KONZEPT

Wir, die Vereinsgründer und Mitarbeiterinnen des Kindergarten KIDSWORLD, beziehen unsere Arbeit auf das Wiener Wienerkindergartengezetz, den Bildungsplan für elementare Bildungseinrichtungen, sowie den Bundesländerübergreifenden Bildungs- Rahmen Plan und auf das Wiener Kinder- und Jugendschutzgesetz für die Tageseinrichtungen für Kinder, aus denen klar die Aufgaben unserer Arbeit hervorgehen, nämlich :

Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder auf eine spielerische, kindgerechte didaktische und pädagogische wertvolle Art und Weise. Kindergärten sind elementare Bausteine eines modernen Bildungssystems. Der Kindergarten bedeutet meist die erste Loslösung vom Elternhaus und ist damit Gestalter der ersten außerfamiliären Erfahrungswelt für Kleinkinder. Die Bildungsfunktion von Kindergärten und die Qualität der dort geleisteten Arbeit sind von besonderer Bedeutung. Es ist unerlässlich, dass sich die Kinder in der jeweiligen Einrichtung wohl fühlen und die pädagogische Qualität der täglichen Erziehungsarbeit stimmt.

Bildung bedeutet für uns neben dem Wissenserwerb, den die Kinder durch gezielte spielerische Angebote und Aktivitäten erhalten, dass Kinder die Möglichkeit haben ihren eigenen Fragen folgen zu können, durch eigenes Forschen und Experimentieren.
Gelerntes soll angewendet, verinnerlicht und hinterfragt werden.

Unter Erziehung verstehen wir die kritische Hinführung zu Werten und Normen unserer Gesellschaft, um sich in der Familie, im Kindergarten, in der Schule und in anderen sozialen Gruppen angemessen verhalten, aber auch um Akzeptanz und Toleranz erlangen zu können.

Die Kinder in unserem Kindergarten zu betreuen, bedeutet für uns zunächst, jedes Kind in seinen Stärken und Schwächen zu erkennen und anzunehmen. Darüber hinaus möchten wir das die verschiedenen Kulturen und ihr dazugehöriges Kulturgut samt ihrem Brauchtum hier in einer Harmonie zusammenfließen, erlebt und ausgetauscht werden können. Bereits schon aus geschichtlicher Sicht betrachtet, war und ist Wien seit eh und je eine Vielvölkerstadt.

In unserer Bundeshauptstadt lebten bereits schon vor dem Eintritt Österreichs in die EU unterschiedliche Generationen verschiedenster Länder zusammen. Wir möchten in unserem Kindergarten die verschieden Kulturen der unterschiedlichsten Länder zu einer Harmonie zusammenfließen lassen und eine Atmosphäre der Toleranz und Akzeptanz für das jeweilige Kulturgut schaffen. Das Verständnis für den anderen, dessen Kultur und Brauchtum muss hierfür in den Vordergrund gestellt werden.

Die Schwerpunkte unserer Einrichtung sind vielfältig und reichen von Montessori über Bewegung bis hin zur gesunden Ernährung. Ein jedoch vorrangiger Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit ist eine fundierte Sprachförderung die sich auf den Umgang mit Zweisprachigkeit und auf eine Spracherziehung mit allen Sinnen fokussiert, womit die Basis geschaffen wird Deutsch sowie andere Sprachen frei , ohne Druck und Zwang entwicklungsbedingt zu erlernen.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

KONTAKT